Mürbeteigboden / Obstboden

Vor 1,5 Wochen habe ich euch ja schon meinen Obstboden gezeigt und hier kommt nun das Rezept dazu !


Mürbeteig / Obstboden

Zutaten:

  • 200 g Mehl
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 1 Pck Vanillinzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 80 g kalte Butter

Zubereitung:

Das Backpulver mit dem Mehl vermischen, die restlichen Zutaten dazugeben und zügig zu einem glatten Teig verarbeiten.
Sollte der Teig kleben, in Frischhaltefolie gewickelt in den Kühlschrank legen.



Eine Obstbodenform ( 28 cm ) gut fetten. 2/3 des Teiges in der Form ausrollen. 1/3 des Teiges zu einer Rolle formen und in die Randmulde legen.



Mit dem Finger den Teig am Rand hochdrücken, ganz bis oben, denn beim Backen rutscht er immer noch etwas nach unten.
Mit einer Gabel mehrmals in den Teig stechen damit sich keine Blasen bilden.


Bei 180 °C Umluft ca 12-15 min backen, bis er die gewünschte Bräune hat.



Ein Kuchengitter auf den Boden legen und gleich stürzen, gut auskühlen lassen.
Der Boden hält sich in Alufolie verpackt locker 2 Wochen und lässt sich somit super vorbereiten.


Den Boden kann man ganz nach Wunsch belegen, mit Erdbeeren, Kirschen, Pfirsichen.....auch eine dünne Puddingschicht unter dem Obst ist sehr lecker.



Vielleicht habt ihr ja auch mal Lust euren Obstboden selber zu backen, ich mag ihn viiiiiel lieber als den gekauften Boden !

Süße Grüße, Nicole

Kommentare:

  1. Hallo Nicole!!

    Ich freue mich so, dass du endlich auch eine Kommentarecke hast!
    Ich bin so oft auf deiner Seite, und deine Rezepte sind einfach nur super.

    Habe dieses Rezept nun auch einmal ausprobiert, allerdings wurde mein Teig etwas zu bröckelig, habe noch Stück für Stück etwas Butter und noch ein Ei hinzugegeben. Danach konnte man diesen Teig super ausrollen und verarbeiten!
    Geschmeckt hat er auch noch super! Vielen Dank für deinen wundervollen Blog!!

    Lina:)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lina,
    Hier gibt es die Kommentarfunktion schon immer, bei Facebook ist die Postfunktion neu.

    Den Teig hättest du länger kneten müssen, durch die Wärme der Hände wird er geschmeidig.

    Danke für deinen Kommentar.
    Viele Grüße Nicole

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Kommentare, Anregungen und Grüße :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...