"Cookies" - Buch Rezension

Ich darf euch mal wieder ein Backbuch vorstellen, eins auf das ich mich besonders gefreut habe, weil ich schon so viel von ihr gehört habe, Cynthia Barcomi.

Sie ist im warsten Sinne des Wortes "in aller Munde" und ich kann nur sagen, sie haben nicht übertrieben. Ich habe bisher zwei Rezepte ausprobiert ( ich konnte mich nicht entscheiden *lach* ) und beide waren grandios !
Ein Rezept findet ihr weiter unten, das zweite folgt die Tage.

Das Buch wurde mir kostenlos vom Mosaik Verlag zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür.

Jetzt werfen wir erstmal einen Blick in das Buch:










Das sagt der Verlag dazu:

We love Cookies !
Zum Kaffee oder Tee, als hübsch verpacktes Geschenk, für Gäste, verregnete Nachmittage oder Heißhungerattacken, als Betthupferl, Energiekick oder einfach zwischendurch - hier findet jeder sein neues Lieblingsrezept.
70  Rezepte in allen Formen und Geschmacksrichtungen: Cookies, Brownies, Baisers, Biscotti, Makronen, Shortbread, Katzenzungen, Schweineohren, Amerikaner, Palmiers, Weihnachtsbrezeln..... Von süß bis herzhaft, im Handumdrehen gezaubert, ganz einfach nachzumachen.

Cynthia Barcomi
Cookies

gebundenes Buch
158 Seiten mit tollen Fotos
Format ca 22x28 cm
ISBN: 978-3-442-39278-0
Preis: 17,99 Euro


Und wie hat es mir gefallen:

Das Buch wirkt schon von aussen sehr hochwertig und begeistert auch von innen. Der Aufbau ist toll, die Rezepte sehr ausführlich beschrieben und auch die Fotos wunderschön.

Die Rezepte sind unterteilt in:

  • Schnelle Cookies
  • Cookies zum Kaffee oder Tee
  • Kühlschrank-Cookies
  • Glutenfreie Cookies
  • Cookie-Schnitten
  • Weihnachts-Cookies
  • Herzhafte Cookies
  • Cookies aus aller Welt

Zusätzlich gibt es noch "Der Weg zum Backerfolg" in dem Cynthia Zubehör erklärt und wichtige Tipps gibt.

Von mir gibt es eine absolute Kaufempfehlung für dieses tolle, aussergewöhnliche Backbuch !

Ausprobiert habe ich für euch als erstes:



Almond Roca Bars ( Backform 24x32 cm )

für das Mandelkaramell: 
  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Mandeln, gestiftelt
  • 250 g Zartbitterschokolade, gehackt
  • 100 g Mandeln, gehobelt
für den Boden:
  • 180 g Mehl
  • 60 g Stärke
  • 1/4 TL Vanillesalz
  • 1/2 TL Natron
  • 250 g Butter, weich
  • 50 g Muscovado Zucker ( gibt es im Reformhaus oder in der Metro )
  • 75 g weißer Zucker
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Vanilleextrakt

Zubereitung:

Zuerst bereitet ihr das Mandelkaramell zu.
Gebt die Butter, den Zucker und das Salz in einen Topf oder eine Pfanne und lasst es bei geschlossenem Deckel 5 min schmelzen. Nun öffnet ihr den Deckel und rührt mit einem Schneebesen bis die Karamellmasse 142 °C erreicht hat.
Den Topf schnell vom Herd nehmen und die gestifteten Mandeln unterrühren. Jetzt streicht ihr die Masse auf ein gefettetes Backblech und bestreut es sofort mit der gehackten Schokolade. Verstreicht die Schokolade mit einer Palette und bestreut alles mit den gehobelten Mandeln.
Stellt das Blech  für mind. 1/2 Stunde in den Kühlschrank, wenn der Karamell fest geworden ist, hackt ihr ihn in kleine Stücke. 450 g braucht ihr für die Almond Roca Bars, der Rest ist zum Naschen.

Nun bereitet ihr den Boden zu, dafür den Ofen auf 180 °C Ober/Unterhitze vorheizen und eine Backform 
24x32 cm einfetten.
Mischt das Mehl mit Stärke, Vanillesalz und Natron.
Mit der Küchenmaschine schlagt ihr die Butter mit beiden Zuckersorten cremig auf und rührt dann Vanilleextrakt und Eigelb unter.
Gebt die Mehlmischung nach und nach zu und rührt nur so lange bis alles gut verment ist.
Den Teig in die vorbereitete Backform geben.

12-13 Minuten backen bis der Boden goldbraun ist. Bei mir war er ca 15 min drin.

Sofort aus dem Ofen nehmen und das Mandelkaramell darauf verteilen und leicht in den Teig drücken. 
Nun alles komplett auskühlen lassen und in Stück schneiden.



Ich sag euch, bei uns haben sie nicht lange überlebt, einfach göttlich die kleinen Dinger !

Als zweites habe ich die Espresso Wake-ups getestet, das Rezept gibt es in den nächsten Tagen.

Diese Rezension schreibe ich freiwillig und ohne Bezahlung, sie spiegelt meine persönliche Meinung wieder.

Süße Grüße, Nicole


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Eure Kommentare, Anregungen und Grüße :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...